Blog & News: Kita der Zukunft

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Herbolzheim
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Auf den Spuren der Fledermaus

Artikel vom 09.09.2022

„Mit den Förstern auf Entdeckungstour“ lautete das Motto am dritten Tag der Ferienbetreuung für die zukünftigen Erstklässler. Also hieß es nach dem gemeinsamen Frühstück, Wanderschuhe an, Rucksack auf den Rücken und los marschieren in Richtung Wald. Am Treffpunkt, beim Pilz mit den zwei Raben, wartete bereits die erste Überraschung. Da stand nämlich nicht der Förster, sondern zwei junge Männer und eine junge Frau. Die hießen die Kinder willkommen und erzählten ihnen, dass sie Azubis aus dem Team Forst der Stadt sind und Frau Johanna Harpering ihr freiwilliges Ökologisches Jahr bei der Stadt Herbolzheim verbringt. Aber was ist denn bloß ein Azubi? Diese Frage konnte schnell geklärt werden. Aber die drei hatten zusammen mit ihrem bereits erfahrenen Kollegen Markus Mössner, etwas Besonderes im Wald für die Kinder vorbereitet. Zuerst hieß es aber noch einmal ein Stück den Berg hoch zu laufen und bei einer Hütte angekommen, standen dort bereits kleine Baumhocker bereit und an der Wand hingen Bilder von Fledermäusen. Aha, es sollte wohl um Fledermäuse gehen. Die drei kamen kaum zu Wort, da die Schulanfänger schon sehr viel über Fledermäuse wussten. Aber wie machen das Fledermäuse, die ja bekanntermaßen kopfüber schlafen, wenn sie aufwachen und „Pipi“ machen müssen? Das wusste auch keines der Kinder. Haben Sie sich das auch schon mal gefragt? Aber da ergeht es den Tieren nicht anders als uns Menschen. Sie müssen raus. Allerdings entledigen sie sich ihrer Notdurft dann einfach im Flug.

Die Kinder erfuhren aber auch, dass Fledermäuse zu einer bedrohten Tierart gehören und nur noch wenige geeignete Plätze zum Schlafen finden. Damit diese weiterhin einen Unterschlupf zum Überleben haben, hatten die Forstmitarbeiter*innen schon mal etwas vorbereitet. Auf zwei großen Tischen lagen verschieden große Holzstücke. Die mussten zuerst abgeschliffen und dann mit Hammer und Nagel zusammengebaut werden. Am Ende entstand ein kleines Fledermaushaus im dem mehrere Fledermäuse vor Wind und Wetter geschützt schlafen können. Wichtig ist, dass die Häuschen in mindestens 2 Meter Höhe und in Richtung Südosten aufgehängt werden. Jedes Kind versuchte sich diese Informationen gut zu merken, damit sie bei ihnen zu Hause einen guten Platz dafür finden können. Spannend wird sein, ob die Fledermäuse ihr neues zu Hause entdecken und mit ihrer Familie bald dort einziehen.

Die Kooperation mit dem WALDWERK HÖFLE hat seinem Motto „LERNEN und ERLEBEN im Wald“ wirklich alle Ehre gemacht und die Kinder für Tiere und deren Lebensraum Wald begeistert.